FUNino – Das Mini-Fußballkonzept und der neue Trend im Fußball!

„Man muss die Spieler inspirieren mit Spielen und nicht mit Übungen instruieren. Nur so fördert man die Spielintelligenz der Spieler wirklich.“, das ist das Konzept von FUNino und dem Begründer Horst Wein.

Auf spielerische Art wird Kindern- und Jugendmannschaften Angriff und Abwehr gelehrt, dabei wirkt jeder Spieler aktiv am Geschehen mit. Alles, was du dafür brauchst, sind sechs Spieler und vier Minitore.

Für die Tore bist du bei uns im Shop genau richtig, denn wir führen verschweißte, mobile und klappbare Minitore, robuste Alu-Klapptore sowie Pop-Up Tore in unserem Sortiment. Und das Beste: Du bekommst ab zwei Toren immer einen Mengenrabatt. Zum Shop

 

Besonders gut, aber nicht nur, für die kleinen!

Im normalen Kinderfußball wird, auf deutlich zu großen Spielfeldern, 7 gegen 7 gespielt. Zudem orientiert man sich leider sehr stark am Ergebnis. Viele Nachwuchs-Kicker werden dabei deutlich benachteiligt, da sie in ihrer Entwicklung noch etwas zurückhängen. Zu allem Überfluss führt dies meist dazu, dass der Trainer sie weniger aufstellt oder sie von ihren Teamkameraden angespielt werden, obwohl sie eigentlich gar nichts dafür können.

Wer nicht oder nur sehr wenig spielt, verliert natürlich auch irgendwann die Lust am Fußball und zieht im Fußballtraining nicht mehr richtig mit oder hört gleich ganz auf. Zudem wird vielen die Chance genommen, eventuell eine erfolgreiche fußballerische Laufbahn einzuschlagen, denn nur wer spielt, kann auch vom Scout eines Profivereins entdeckt werden.

Bei FUNino ist das völlig anders. Hier steht der Spaß deutlich im Vordergrund.

 

 

Vier Trainigsbeispiele für euer Team

 

FUNino – Das Mini-Fußballkonzept

by Horst Wein

Beliebt ist diese Spielform besonders bei Kindern, aber auch Erwachsene können dabei noch eine ganze Menge lernen. FUNino ist der neue Trend im Fußball.

Gespielt wird FUNINO auf einem etwa 32 x 25 Meter großen Feld mit vier Minitoren und zwei 3er Teams. Tore können nur innerhalb der 6-Meter Torschusszone erzielt werden. Horst Wein hat für diese Organisationsform über 30 Spielvarianten entwickelt. Ziel ist es, die Spieler ständig mit neuen Spielsituationen zu konfrontieren und einen stetigen Ballkontakt zu gewährleisten.

Im Großen und Ganzen geht es bei Funino ums Wahrnehmen und Verstehen einer Situation, um im zweiten Schritt schnellstmöglich eine Entscheidung zu treffen und diese dann optimal auszuführen.

Darüber hinaus sind alle Spieler der Mannschaft immer am Geschehen beteiligt, also auch der Torhüter.

Weitere Ziele von FUNino sind:

  • Verbesserung der Spielintelligenz
  • viele Ballkontakte für jedes Kind
  • keine Auswechselbank
  • immer wieder neue Spielsituationen
  • kein Kind kann sich verstecken
  • alle Kinder spielen
  • viele Tore
  • viele 1 gegen 1 Situationen
  • bessere und vermehrte Erfolgserlebnisse für jeden Spieler

Der große Vorteil dieser Spielform ist, wie bereits erwähnt, dass die Kicker ihre Spielintelligenz verbessern.

Doch  FUNino hat noch weitere positive Effekte und zwar:

  • ständig wechselnde Situationen auf dem Spielfeld
  • viele Ballkontakte
  • durch das Spiel auf vier Tore ergeben sich sehr viele Torchancen
  • viele 1:1 Situationen, dass heißt Dribbling, Ballkontrolle und Zweikämpfe werden trainiert
  • die Schusszonen fördern das Passspiel
  • schnelle Lernerfolge
  • gesamtheitliche Verbesserung der Spielintelligenz
  • Und vor allem haben alle großen Spaß am Fußball spielen!

FUNino wird vom DFB unterstützt: Zum Thema „Mit Funino das Zusammenspiel fördern – Trainingseinheiten für die F-Jugend“ hat der DFB ein Whitepaper mit Übungen veröffentlicht, welches ihr hier downloaden könnt. (Quelle: www.dfb.de/mein-fussball)

 

Für die Tore bist du bei uns im Shop genau richtig, denn wir führen verschweißte, mobile und klappbare Minitore, robuste Alu-Klapptore sowie Pop-Up Tore in unserem Sortiment. Und das Beste: Du bekommst ab zwei Toren immer einen Mengenrabatt. Zum Shop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.